DAS WORT FÜR HEUTE Freitag 07.12.2018

Und so sprecht ihr: "Warum das?" Darum daß der HERR
zwischen dir und dem Weibe deiner Jugend Zeuge war,
die du verachtest, so sie doch deine Gesellin und ein
Weib deines Bundes ist. Also tat der Eine nicht, und
war doch großen Geistes. Was tat aber der Eine? Er
suchte den Samen, von Gott verheißen. Darum so sehet
euch vor vor eurem Geist und verachte keiner das Weib
seiner Jugend. Wer ihr aber gram ist und verstößt sie,
spricht der HERR, der Gott Israels, der bedeckt mit
Frevel sein Kleid, spricht der HERR Zebaoth. Darum so
seht euch vor vor eurem Geist und verachtet sie nicht.

Mal. 2:14-16

Und sprach: "Darum wird ein Mensch Vater und Mutter
verlassen und an seinem Weibe hangen, und werden die
zwei ein Fleisch sein"? So sind sie nun nicht zwei,
sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat,
das soll der Mensch nicht scheiden.

Mat. 19:5-6